Rundweg auf dem Königsfelder Kapellenweg

Die Gemeinde Königsfeld bietet mit ihrem Konzept des Königsfelder Kapellenweges verschiedene Wandermöglichkeiten (grüne, blaue, rote und gelbe Route) zu 18 Kirchen und Kapellen in der Umgebung von Königsfeld an.

Unsere Rundwanderung führt uns von der Grundschule Königsfeld zunächst zur Kirchenburg Königsfeld am Jakobsberg. Hier stoßen wir auf die gelbe und blaue Route des Königsfelder Kapellenweges, welche uns beide auf demselben Flurweg bis zur Kapelle St. Laurentius zwischen Huppendorf und Hohenpölz leiten.

Die Kapelle St. Laurentius wurde im Jahr 2000 zum Andenken an einen jungen Mann gebaut, welcher im Jahr zuvor an dieser Stelle bei der Feldarbeit tödlich verunglückt ist. Seine Mutter sammelte selbst hierfür die Steine aus dem Wald, welche der Kapelle ihr individuelles Aussehen geben. Geweiht wurde die Kapelle dem Namenspatron des Verunglückten, dem Heiligen Laurentius.

Von der Laurentiuskapelle wandern wir nach Huppendorf, wo wir bei der Brauerei Grasser einkehren. Danach vergnügen wir uns auf dem Dorfspielplatz von Huppendorf. Unser Rückweg zur Grundschule führt über die “Schwarzen Äcker” mit ihrer markanten Linde im Talkessel an der Stelle des “Ur-Königsfeld vor 7000 Jahren”, an der Schulsportanlage Königsfeld, am Pfarrer-Funk-Gedenkplatz und an der Aufseßquelle vorbei. 


Wandertag am 18.07.2016


Zurück zum Menü “Ausflüge und Wandertage”