Hilfsangebote bei häuslicher und sexueller Gewalt

Liebe Kinder, liebe Eltern,

das Lernen zu Hause 2.o bestimmt den Alltag nun schon seit Wochen. Durch das Coronavirus hat sich unser Leben absolut verändert. Man darf keine Freunde treffen, das Lernen muss zu Hause funktionieren, den ganzen Tag ist man mit seiner Familie zusammen. Da kann einem schon mal die Decke auf den Kopf fallen und es wird schwer die Harmonie aufrecht zu halten.

Wer Hilfe in dieser Zeit benötigt oder einen Ansprechpartner sucht, kann sich an unsere

Schulpsychologin Frau Carola Rudrof (09542/772343)    oder an den

Beratungslehrer Herrn Schönleber-Czech (09542/921095)    wenden.

Bei Erfahrungen von häuslicher oder sexueller Gewalt können Sie sich bei nachfolgenden Einrichtungen beraten lassen.

  • Die Nummer gegen Kummer ist unter Tel. 116 111 montags bis samstags von 14-20 Uhr erreichbar.
  • Bei der bke-Jugendberatung können Jugendliche andere junge Menschen als Gesprächspartner finden und Kontakt zu erfahrenen Beraterinnen und Beratern aufnehmen.
  • Das Hilfetelefon ist unter Tel. 0800 22 55 530 bei allen Fragen und für Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag, Mittwoch und Freitag von 9-14 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15-17 Uhr.
  • Save me online hilft, wenn statt einer telefonischen Beratung bei sexuellem Kindesmissbrauch lieber Online-Hilfe per E-Mail gewünscht ist.
  • Auf dem Hilfeportal Sexueller Missbrauch finden Betroffene weitere Informationen und Ansprechpartner.

Diese Ansprechstellen sind auch auf der Internetseite des Staatsministeriums genannt:

https://www.km.bayern.de/schueler/meldung/6941/hier-finden-schueler-und-eltern-beratungsangebote-und-unterstuetzung.html


Zurück zur STARTSEITE

Zurück zu FORMULARE & INFO-BRIEFE FÜR ELTERN

Zurück zum Menü „Beratungsstellen“